Alarmsystem Anforderungen für die Sicherheitsplanung / das Engineering

Alarmsystem Anforderungen

Alarmsystem Anforderungen

Das Alarmsystem soll eingesetzt werden für laute und stille Alarmierungsformen. D.h. stille Alarmierung wie beispielsweise bei einem Überfall am Empfang oder Amoklauf (intern/externe Person) mittels Fussdrücker, PC Tastatur, Handdrücker, Nottaster, usw.). Im weiteren soll es zur einfachen und raschen Alarmierung von Evakuierungsteams sowie des Krisenstabs per SMS, Sprachmitteilung (mp3), Email, PopUps am PC Bildschirm und Anrufe auf Desktop-Apparate, DECT-Telefone oder private bzw. geschäftliche Handys dienen. Die Alarmauslösung muss ab Handy „out in the green“ (z.B. am Sammelplatz nach einer Evakuierung) möglich sein.

Entscheidend für die Definition, welches Alarmsystem nun das richtige ist, erhält man, indem alle Anforderungen an das Alarmsystem sowie die User-Bedürfnisse identifiziert und dokumentiert werden.

 

 

 

Definition produktunabhängige Anforderungen an das Alarmsystem für die Beschaffung

In der Folge sind einige Anforderungen an das Alarmsystem zusammgestellt (nicht abschliessende Aufzählung).

  • Nicht ortsgebunden (verschiedene Unternehmensstandorte sollten eingebunden werden können)
  • Maximale Sicherheit und höchste, redundante Verfügbarkeit (Standortverlust, Wassereinbruch, Feuer, technische Ausfälle des Alarmsystems / Alarmnetzwerks)
  • Cloud basierende Alarmierungslösung möglich in einem RZ
  • Cloud basierende Alarmierungslösung möglich in zwei unabhängig, räumlich getrennten RZ
  • Sehr schnelle Systemreaktionszeit
  • Alarmierung über Fixnet und GSM notwendig (Redundanz)
  • Unabhängig vom eigenen Firmen-Netzwerk und Telefonie (da diese selbst Ursache einer Krisensituation sein kann)
  • Erreichbarkeit von Personen/ Technikern in allen Gebäude-Untergeschossen muss sichergestellt sein
  • Individuelle Alarmpläne müssen möglich sein
  • Verschiedene Personen/Endgeräte pro Alarmierung müssen möglich sein
  • Gestaffelte Alarmierung (Pikett & Eskalation)
  • Quittierungsmöglichkeiten mittels Telefon (PIN-Eingabe), SMS oder E-Mail
  • Sichere Online-Administration über jeden Webbrowser
  • Ausführliche Protokollierung jeder Alarmierung (Logbuch)
  • Überwachung WatchDog
  • Alarmauslösung: Webbrowser, Telefon, SMS, E-Mail, Schnittstellenprotokoll ESPA für Integration Brandalarme, technische Alarme, PSA, usw.
  • Alarm – Medien: Telefon, SMS, E-Mail, Pager, SMS+, PrioSMS+
  • Überwachung mobiler Alarmtaster (z.B. Überfall-Handtaster / Amok für den Empfangsbereich)
  • Alarmierung Interventionsteam (ca. 100 Personen) innerhalb einer Minute sollte möglich sein
  • Aufzeigen, wieviel Telefonlinien portalseitig reserviert sein müssen, um diese Alarmierungsleistung (ca. 100 Personen) leisten zu können.
  • Alarmauslösung ab Handy möglich (Mobile Alarmauslösung per Handy jederzeit möglich)
  • Individuelle Alarmtexte per Handy sollen ad hoc „aufgesprochen“ und an Zielgruppen weitergeleitet werden können (zur Personensteuerung z.B. bei einer Evakuierung mit Fluchtwegrichtung)
  • Einfache Integration
  • Sehr einfache, benutzerfreundliche Bedienung per Handy sowie auch über Browser
  • Besuch bei 3 vergleichbaren Referenz-Installationen (Kundennamen angeben) sollen zur Entscheidungsfindung möglich sein und durch den Anbieter organisiert werden
  • Keine oder möglichst geringe Investitions- und Wartungskosten
  • Aufzeigen Sicherstellung Technologie Updates und entstehende Kosten (technische Alterung, Ersatz HW, SW, Netzwerk, usw.)
  • Aufzeigen 7x24 Std. Service an 365 Tagen; Detektions-, Reaktions- und Interventionszeit vor Ort.

 

Sie möchten die bestehende Alarmierung optimieren?

 

Alarmlösungen aus der Cloud liegen im Trend

Keine Angst! Wir helfen Ihnen bei der Optimierung des bestehenden Alarmsystems, möglichen Alarmkonzept Varianten und der Definition der Anforderungen an das Alarmsystem.

Die Anbieter von Alarmsystemen sind nicht produktneutral und unabhängig. Sie stellen Ihnen in der Regel gemäss Vertrag die Alarmierungsplattform technisch zur Verfügung. Die Implementierung des Alarmsystems benötigt Beratung, damit das Alarmsystem richtig konfiguriert und die Alarmpläne so hinterlegt sind, dass Sie ihren Bedürfnissen und Notfallkonzepten entsprechen. Der Aufwand für die Beratung/ Implementierung wird meistens unterschätzt.

 

Früher kaufte man Alarmserver (eigene Hardware und Software) - heute liegt die Alarmierung aus der Cloud (virtuelle Alarmsysteme) im Trend. Die Alarmierung aus der Cloud ist hoch redundant und bei der richtigen Auswahl der Anbieter preiswert. In der Regel sind die Alarmierungslösungen sehr rasch verfüg- und einsetzbar.

Die Vorteile:

  • Geringere Kosten bei der richtigen Auswahl der Anbieter. Falls Sie Fragen dazu haben, kontaktieren Sie uns.
  • Alarmauslösung über App möglich (Mobilität und Felxibilität)
  • Keine Serverwartungs- und teuren Betriebskosten, keine Lizenzkosten, Lösungen werden stets weiterentwickelt

Neuer Alarmserver / Neues Alarmsystem - Produktunabhängige Beratung / Umsetzungsunterstützung?

Sie benötigen für Ihr neues Alarmsystem Beratung und brauchen Know how bzw. ressourcen-mässig Unterstützung? Sie suchen Alarmierungsspezialisten, welche die bestehende Alarmierung überprüfen? Dann sollten Sie mit uns sprechen. Gerne erläutern wir Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten, um Sie zu unterstützen.
 Kontaktieren Sie uns oder rufen Sie uns an  +41 44 360 40 40.

Umfassende Referenzenübersicht und -liste (PDF)

 

Hinweis zur Cookie-Verwendung: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten und laufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Information weitersurfen