Der Flucht- und Rettungsplan - Was ist das und weshalb Sie diesen benötigen

fluchtplan, rettungsplan, flucht- und rettungsplanFlucht- und Rettungspläne gehören zum betrieblichen Brandschutz, erhöhen die Fluchtsicherheit von Personen in Gebäuden und stellen die Informationspflicht gegenüber Ihren Mitarbeitenden, Besuchern und Serviceleuten sicher.

Zweck der Flucht- und Rettungspläne ist die grafische Darstellung des Gebäudegrundrisses mit einfach nachvollziehbarer Darstellung der Flucht- und Rettungswege, der Erste-Hilfe-Einrichtungen und der brandschutztechnischen Einrichtungen. Zudem sind darauf das Verhalten im Brandfall und bei Unfällen abgebildet. Flucht- und Rettungspläne dienen jedoch nicht nur in Notfällen der Orientierung, sondern helfen auch in normalen Situationen ortsunkundigen Personen im Gebäude oder auf dem Areal sich zurechtzufinden.

 

 

 

Compliance - Informationspflicht des Unternehmens gegenüber Mitarbeitenden, Besuchern und Serviceleuten

Grundsätzlich besteht die Pflicht die Mitarbeitenden, Besucher und Serviceleute bezüglich Verhalten bei Notfällen zu informieren. Unterlässt dies ein Unternehmen und wird bei Unfällen und Verletzten geklagt, muss das Unternehmen bzw. die verantwortlichen Führungskräfte und Fachleute nachweisen, dass Sie die Mitarbeitenden, Besucher und Serviceleute bzgl. Verhalten in Notfällen informiert haben bzw. dies sich an den Flucht- und Rettungsplänen diesbezüglich orientieren können. Wenn Sie in Ihren Arbeitsstätten bzw. Betrieben oder Bürogebäuden genügend Flucht- und Rettungspläne aufhängen, kommen Sie dieser Sorgfaltspflicht nach und entsprechen somit den regulativen Vorschriften (Schweiz: SUVA, EKAS, Arbeitsrecht, Brandschutzvorschriften).

 

Was kosten Flucht- und Rettungspläne?

flucht- und rettungsplan, fluchtplan, rettungsplanDie Kosten für Flucht- und Rettungspläne hängen von der Komplexität der Grundrisse sowie der Plananzahl pro Geschoss ab. Wir erstellen Flucht- und Rettungspläne nach Ihren Anforderungen und Bedürfnissen. Sie bekommen von der Aufnahme in das CAD-System über die Kontrolle des Fluchtwegkonzepts bis zur Fertigstellung alles von unserem Expertenteam erstellt. Wir nehmen alle Daten (Planmontagestandorte, Löscheinrichtungen, Erste Hilfe Material Standorte, usw.) auf und liefern Ihnen die fertigen Pläne.

Wenn Sie es wünschen, können Sie auch Arbeitsschritte selbst ausführen (z.B. Datenaufnahme). Die Verantwortung für die Richtigkeit der Angaben liegt dann bei Ihnen. Sie übermitteln uns aktuelle Grundrisse (PDF, CAD-Format oder Handzeichnungen) mit den genauen Standorten und allen relevanten Einrichtungen.

Wer kann Ihnen bei der Erstellung der Flucht- und Rettungspläne helfen?
Kontaktieren Sie uns. Gerne besprechen wir mit Ihnen die Möglichkeiten.

  

DIN ISO 23601 und neue Sicherheitskennzeichnungen nach ISO 7010

Brandschutzzeichen und Sicherheitsvorschriften sind im Zeichen der Globalisierung international einheitlich und verständlich (DIN ISO 23601 Regelwerk für die Erstellung von Flucht- und Rettungsplänen). Die internationale Organisation für Normung (ISO) in der mehr als 150 Länder vertreten sind, darunter auch das DIN Deutsches Institut für Normung e.V., geht zeitgleich einer Vereinheitlichung von Sicherheitszeichen (Verbots-, Warn-, Gebots-, Rettungs- und Brandschutzzeichen) nach. Als Basis dienen die Sicherheitssymbole in der ISO 7010. Die genannte Norm soll der einheitlichen Darstellung von Sicherheitszeichen auch über die Arbeitsstätten hinaus dienen. Mit der Anfang 2010 erschienenen ISO 23601 wurde international bereits eine Grundlage für die Erstellung von Fluchtplänen und Rettungsplänen erschaffen.


DIN ISO 23601 für international einheitliche Brandschutzzeichen, Fluchtpläne und Rettungspläne

Die DIN ISO 23601 für Deutschland enthält die Sicherheitszeichen nach ISO 7010. Neu ist dabei z. B., dass bei den Brandschutzzeichen eine stilisierte Flamme als gemeinsames grafisches Symbol zu sehen ist. Auch hinsichtlich einheitlicher Flucht- und Rettungspläne werden allgemein die Sicherheitszeichen der ISO 7010 übernommen.

 

Die DIN EN ISO 7010

flucht- und rettungsplan, fluchtplan, rettungsplanflucht- und rettungsplan, fluchtplan, rettungsplanflucht- und rettungsplan, fluchtplan, rettungsplanflucht- und rettungsplan, fluchtplan, rettungsplanflucht- und rettungsplan, fluchtplan, rettungsplanflucht- und rettungsplan, fluchtplan, rettungsplan

Seit Anfang 2013 ist die ISO 7010 der gültige Normstandard für Sicherheitskennzeichen. Die ISO 7010 geht ein Problem an, das sich durch die EU und auch darüber hinaus immer weiter aufweichende Ländergrenzen ergab. Das Bedürfniss nach einem System zur Vermittlung von Sicherheitsinformationen, das mit wenigen Worten oder gar komplett auf Symbolebene wichtige Informationen vermitteln kann und so zu einer Steigerung der Verständlichkeit auf internationaler Ebene sorgt. Die präventive Funktion der Sicherheitszeichen konzentriert sich auf die potenzielle Gefährdung von Personen. Sie finden sowohl in Arbeitsstätten und auf öffentlichem Grund sowie auf Produkten, in Sicherheitshinweisen und in Flucht- und Rettungsplänen Anwendung.

 

 

nach oben