Evakuierungsübung / Notfallübung vorbereiten und durchführen

evakuierungsübung, evakuierung, notfallübungMit Evakuierungsübungen und Notfalltests wird die Umsetzung von Notfallplänen und die Leistungsfähigkeit der Notfallorganisation getestet bzw. überprüft. Schwerpunkte sowie Kadenz der einzelnen Evakuierungsübungen sind in Abhängigkeit der Risikobeurteilung vorzunehmen. Notfall- und Evakuierungsübungen sollen mit den in Notsituationen nötigen Prozessen und der je eigenen Rolle in der Notfallorganisation vertraut machen.

Zugleich dienen sie der Überprüfung, ob die geplanten Abläufe durchführbar und die nötigen Kompetenzen vorhanden sind. Anhand eines konkreten Notfall-Szenarios werden Themen wie richtige Lagebeurteilung, rasche und effiziente Alarmierung, Kommunikation in Notsitutationen, Aufgabenverteilung und Anwendung, Entscheidungsfindung und Führungsprozesse praktisch angewandt. In jedem Fall wird für die Übung ein professionelles Übungsdrehbuch mit messbaren Übungszielen benötigt.

 

 

 

Evakuierungsübung: Praktische Anwendung des in der Theorie gelernten Verhaltens im Notfall 

Im Rahmen unserer für Sie individuell vorbereiteten Evakuierungsübung erlernen der Evakuierungsleiter und das Interventionsteam / Evakuierungsteam praxisbezogen anhand eines realitätsnahen Szenariums und situativ eingespielten Ereignissen die Anwendung der Führungstätigkeiten als Evakuierungsleiter sowie die richtige Anwendung der Aufgaben als Interventionsteam / Evakuierungsteam unter erschwerten Bedingungen. Dabei unterstützen wir Sie gezielt mit unserem Fachwissen und unserer Coachingkompetenz.

Unsere Evakuierungsübungen legen das Schwergewicht auf die Führungsmethodik (Problemerfassung, Entscheidungsfindung, unmissverständliche Auftragserteilung, gezielte Informationsflüsse, Kommunikation intern wie extern).Dabei stehen folgende Ausbildungsziele im Vordergrund:

  • Rasche und richtige Lagebeurteilung auf der Basis der Erkundungsergebnisse
  • Kriterien kennen, wann in welcher Form evakuiert werden soll
  • Richtiges und rasches Anwenden des Alarmmanagements
  • Gezielte und eindeutige Auftragserteilung an Interventionsteams / Evakuierungsteams
  • Praktische Anwenden der zuvor gelernten Theorie, um Notsituationen bewältigen zu können
  • Richtige Anwendung der persönlichen Ausrüstung des Inteventionsteams / Evakuierungsteams

 

Keine Experimente: Eine Evakuierungsübung ist professionell und praxisnah durchzuführen

evakuierungsuebung, evakuierung, übung

 

Das Drehbuch für die Evakuierungsübung

Das Übungsdrehbuch für die Evakuierungsübung: Die wichtigsten Aspekte der Übung werden definiert und dokumentiert: Zweck der Übung / generelle Ziele, Übungsart, Thematik, Übungsziele (spezifische Ziele), beübte und simulierte Organisationen, Übungsleitung, Zeitraum und vorgesehene Dauer der Übung, Standorte, besondere Anordnungen. Alle Daten und Dokumente z.H. der Übungsteilnehmer, der Regie, der Beobachter und weiterer Mitglieder werden vorbereitet bzw. erarbeitet. Sämtliche Dokumente müssen vor Übungsbeginn gründlich überprüft werden, insbesondere bezüglich ihrer Kohärenz (Qualitätssicherung).

Übungen als Abschluss eines Ausbildungsabschnittes sowie zum Wiederholen und Trainieren bestehender Fähigkeiten und Fertigkeiten sind typisch für verschiedenste Aus- und Weiterbildungsmassnahmen – die Redewendung "Übung macht den Meister" ist allgegenwärtig. In militärischer Ausbildung nimmt "drillmässiges Üben" einen breiten Raum ein: mit dem Ziel, die geübte Tätigkeit unabhängig von allen äusseren Umständen ausführen zu können, ohne sich auf diese spezielle Tätigkeit konzentrieren zu müssen – und so in der Lage zu bleiben, "nebenher" weiterhin Informationen aufzunehmen, zu verarbeiten und entsprechend zu reagieren.

Das Beherrschen entsprechender Abläufe "im Schlaf" dürfte zwar nur selten Übungsziel im Kontext von Notfallübungen sein. Aber das gezielte Training des richtigen Verhaltens in Notsituationen gewinnt zunehmend auch in Unternehmen und Behörden an Bedeutung: Zum einen dienen Übungen zur Überprüfung der eigenen Notfallvorsorge, zum anderen lernen die handelnden Personen innerhalb der Notfallorganisation mit den Eigenschaften einer Notsituation umzugehen (Überraschungsmoment, Informationsmangel bzw. Informationsflut, Entscheidungsdruck und Handlungsdruck gegenüber Öffentlichkeit und Presse) und entwickeln Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten sowie in die Fähigkeiten der Organisation, Notfälle professionell zu bewältigen.

Notfall-Übungen in Unternehmen und Behörden sind zwar keine Neuentdeckung, aber Umfang und Zielsetzungen haben sich in den vergangenen Jahren verändert. Heute lässt sich eine Gebäuderäumung mit relativ geringem Aufwand planen und durchführen.

 

Alarmierung / Aufgebot Branderkundungsteam, Interventionsteam / Evakuierungsteam und Krisenstab

Das Alarmierungsszenarium definiert die Umstände unter welchen alarmiert wird. Das Unternehmen muss in der Lage sein, zum Beispiel vor der Evakuierung das Interventionsteam / Evakuierungsteam sowie direkt nach einer Evakuierung, den Krisenstab und die operativen Fachteams rasch und effizient an einen zuvor definierten Ort aufzubieten. Meist fehlen dabei die wichtigsten Kontaktinformationen, die Handy-Akkus sind rasch leer und man verliert viel zu viel Zeit beim sequenziellen Telefonieren.

 

Wir sind verantwortlich für das was wir tun, aber auch für das was wir nicht tun.
Voltaire

nach oben